Die körperinduzierte Traumatherapie

Eine sanfte Form der ganzheitlichen, energetischen Körperarbeit zur Behandlung von Traumatisierungen und psychosomatischen Belastungsmustern.

 

 


 

 

Traumaerleben

Was ist ein Trauma und wie entsteht es?

 

Ein Trauma ist ein Ereignis, welches einen Menschen auf verschiedenen Ebenen (körperlich, emotional und mental) völlig überfordert. Deshalb wird das schmerzhafte Erlebnis von unserem Gehirn verdrängt und unterdrückt. Das auslösende Ereignis kann ganz unterschiedlich sein. Ausschlaggebend für eine Traumatisierung ist das individuelle Erleben einer Situation.

[weiter..]

 

 

 

Trauma Erkennungsmerkmale

Anzeichen und Symptome einer Traumatisierung

 

Überforderungen und Belastungen, mit denen wir nicht mehr alleine zurechtkommen, können eine „tiefe Wunde in unserer Seele“ hinterlassen. Wenn eine solche Wunde nicht von alleine heilt, sprechen wir von einem Trauma. Symptome einer Traumatisierung können sich im Moment des Entstehens zeigen oder auch erst nach vielen Jahren. Oft ist den Betroffenen nicht bewusst, dass sie unter den Folgen eines Traumas leiden.

[weiter..]

 

 

 

Traumatherapie

Traumabehandlung und -therapie

 

Die körperinduzierte Traumatherapie ist eine sanfte und ganzheitliche Form der Körpertherapie, basierend auf den Erkenntnissen der fernöstlichen Heilmethoden und der Körpertherapie Shiatsu. Durch Dehnungen, Bewegungen und Berührungen werden psychosomatische Belastungsmuster aufgelöst und die traumatisierende Erfahrung kann verarbeitet werden. Die seelische Wunde kann heilen.

[weiter..]